Beiträge

Kärntner Ball 2017 (Parkhotel Brunauer)


Am 14. Jänner 2017 konnte unser Obmann im Parkhotel Brunauer zum „Kärntner Ball“ ein volles Haus begrüßen. Neben dem Kärntner Stammpublikum tummelten sich an der Tanzfläche viele junge Ballbesucher, die dem Ball ein neues Gepräge verliehen mit viel Schwung, fröhlicher Stimmung und mit viel Abwechslung.

Unser Kärntner Chor Salzburg unter der Leitung von Günther Glantschnig brachte mit typischen Kärntner Liedern die Kärntner Seele zum Erklingen und ein junges Vokal-Ensemble unter der Leitung von Daniela Glantschnig hat humorvolle Lieder mit einer lustigen Choreografie auf sympathische Weise ertönen lassen, die die Ballbesucher allesamt entzückte. Alle Sänger wurden mit Begeisterung beklatscht. Eine spannende Tombola mit attraktiven Preisen bereicherte das Ballgeschehen mit einer spürbaren Erwartung, zumal auf allen Tischen eine Auflistung der Hauptpreise aufgelegen war. Als Mitternachtseinlage schmetterte der Gastsolist Antonio „La Montanara“ in den Saal und unser Chor ließ vorzugsweise Lieder aus der Heimat erschallen, die bei manchen Besuchern aus Rührung feuchte Augen hervorgerufen haben. Traditionsgemäß hat den Ehrenschutz zu unserem Ball LH Dr. Wilfried Haslauer gemeinsam mit dem Kulturlandesrat Dr. Heinrich Schellhorn und unserem Bürgermeister Dr. Heinz Schaden übernommen. In Vertretung unseres Bürgermeisters beehrte uns Herr Gemeinderat Sebastian Lankes mit seiner charmanten Gattin, die fast bis zum Ballende mit viel Begeisterung tanzend und unterhaltend am Geschehen Anteil genommen haben. Die Stimmung war durchgängig ansteckend heiter. Die schwungvolle Musikband, die „Dolomitenbanditen“ aus Lienz (4 Mann, darunter 2 Kärntner) spielten spritzig, aufmunternd und variantenreich, ließen bei Jung und Alt keine Müdigkeit aufkommen, weshalb die Tanzfläche stets von unermüdlichen Tanzpaaren frequentiert war. Allen Besuchern wurde ein Feedbackbogen ausgehändigt, der zu 99% nur beste Noten erhielt. Das Parkhotel Brunauer verstand es, flinkes, einfühlsames und stets freundliches Bedienungspersonal bereitzustellen, die Speisen waren wie immer köstlich und bestens temperiert und die Getränke erfreulich moderat im Preis; das angenehme Ambiente begünstigte die kommunikative, gesellige und sangesfreudige Atmosphäre, die den Kärntnern ohnehin eigen ist, das zeigte sich auch darin, dass nach Ausklingen der Musikband unser Chor bis in die Morgenstunden aus seinem reichen Repertoire gemeinsam mit dem jungen Ensemble  weitergesungen und so die großartige Stimmung aufrechterhalten hat. Es war ein Ballereignis, das bei allen einen beeindruckenden Nachhalleffekt ausgelöst hat, die „Salzburger Nachrichten“ veröffentlichte am nächsten Tag ein Bild von unserem Ballgeschehen und Reservierungswünsche für unseren nächsten Ball 2018 sind bereits eingelangt. Die Begeisterung, die dieser Ball ausgelöst hat, überstrahlte die Eintrübung, die sich aus Besucherrückgängen zu vorigen Veranstaltungen ergeben haben.

Unisono war zu hören: Der Ball war Spitze!

 

 

 

 

Kärnten Impressionen